spin

24-Stunden-Pflege von Engeldaheim: Wie hoch sind dafür die Kosten?

Wofür zahle ich eigentlich?

Die Engeldaheim 24-Stunden-Betreuung und Pflege ist zu günstigen Kosten (ab bereits 59 Euro brutto pro Tag!) möglich. Dabei werden die Kosten individuell ermittelt und gestalten sich abhängig von der jeweiligen Betreuungs- und Pflegesituation sowie dem damit verbundenen Leistungsumfang. Der Tagessatz ist dabei als Komplettpreis zu verstehen und beinhaltet die Entlohnung der Betreuungskraft, Steuern, Sozialabgaben, Krankenversicherung, Reisekosten der Betreuungskraft sowie den Service von Engeldaheim. Kost und Logis sind in üblicher Qualität und Quantität für die Betreuungskraft frei.


Beispielhafte Kosten einer 24h-Betreuung bei Engeldaheim:

Monatliche Kosten für Ihre persönliche Betreuungskraft bei Paket 1:1794 €
Pflegegeld bei Pflegegrad II:316 €
Anteilmäßige Verhinderungspflege:134 €
Möglicher Steuervorteil: 300 €
Verbleibender Eigenanteil:1044 €
Leider sind wir nicht berechtigt in Sachen Steuern zu beraten. Bitte wenden Sie sich an Ihrem Steuerberater.


Staatliche Förderung der 24-Stunden-Pflege: Das Pflegegeld verringert Ihre Kosten

Pflegegeld

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Gesamtkostenberechnung, dass Pflegebedürftige mit einem anerkannten Pflegegrad finanzielle Unterstützung in Form von Pflegegeld erhalten können. Das Pflegegeld ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad und wird monatlich von der Pflegekasse überwiesen. Grundsätzlich kann jeder frei über das Pflegegeld verfügen. Daher kann es auch bei einer 24-Stunden-Pflege durch Engeldaheim zur Kosten-Deckung und Minderung des finanziellen Eigenanteils mit einbezogen werden. Das Pflegegeld beträgt seit 01.01.2017:


Pflegegrad I:0 €
Pflegegrad II:316 €
Pflegegrad III:545 €
Pflegegrad IV:728 €
Pflegegrad V:901 €


Verhinderungspflege:

Verhinderungspflege kommt zum Tragen, wenn Pflegeangehörige eine Auszeit für sich selbst nehmen möchten und dafür eine Ersatzbetreuungskraft von beispielsweise Engeldaheim suchen. Unabhängig davon, ob ein Pflegedienst bestellt ist oder eine 24-Stunden-Kraft sich um den Pflegebedürftigen kümmert, sorgen Angehörige häufig für ihre pflegebedürftigen Angehörigen und leisten Hilfe. Für die Zeiten der Erholung besteht ein Anspruch gegenüber der Pflegekasse auf bezahlte Verhinderungspflege. Die Verhinderungspflege-Leistungen der Pflegeversicherung umfassen dabei maximal 1.612 Euro pro Kalenderjahr.


Möglicher Leistungsumfang

    Grundpflege:
  • Körperpflege
  • Baden
  • Duschen
  • Waschen
  • Haarpflege
  • Rasieren
  • Zahnpflege
  • Eincremen
  • Inkontinenzversorgung
  • Blasen – Darmentleerung
    Ernährung:
  • mundgerechte Zubereitung der Nahrungsmittel
  • Hilfe bei Nahrungs- und Getränkeaufnahme
    Mobilität:
  • Hilfestellung beim Stehen, Gehen und Treppensteigen
  • Hilfestellung beim Aufstehen und Zu-Bett-Gehen
  • Hilfestellung beim An- und Auskleiden
  • Planmäßiges Bettlagern
  • Förderung der Mobilität durch gemeinsame Spaziergänge, Ausflüge, Spiele und Gespräche
  • Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen
    Hauswirtschaftliche Versorgung:
  • Kochen
  • Einkaufen
  • Wäsche waschen
  • Bügeln
  • Aufräumen
  • Zimmerpflanzenpflege
  • Kleinhaustierversorgung
  • 24 Stunden Rufbereitschaft und Anwesenheit

Für sich oder Ihre/n Angehörigen benötigen Sie keine 24-Stunden-Pflege, wünschen sich aber die Unterstützung einer soliden Haushaltshilfe zu moderaten Kosten? Wir beraten Sie gerne ausführlich im persönlichen Gespräch!