spin

Fragen & Antworten

 

Sind die Altenbetreuerinnen legal beschäftigt?

Ja, wir vermitteln ausschließlich legal beschäftigte osteuropäische Betreuerinnen. Somit versichern wir, dass unser Pflegepersonal in ihrem Heimatland unfall-, kranken- und sozialversichert ist.

Was für Betreuungskosten kommen auf uns monatlich zu?

Die Pflege zu Hause kostet ab 51 Euro pro Tag brutto. Sie bezahlen Zuschlag für die Feiertage. Wir erheben keine Provision. Sie bezahlen auch keine Reisekosten wenn das Pflegerpersonal mit einem Linienbus kommt. Genaue Kostenaufstellung finden Sie unter „Kosten“.

Kann die Altenbetreuerin im Krankheitsfall zum Arzt in Deutschland gehen? Bekomme ich einen Ersatz?

Soll Ihre Altenbetreuerin erkranken, da kann sie mit ihrer gültigen EU-Krankenversicherung selbstverständlich zum Arzt gehen. Wir sorgen dann schnellstmöglich für eine Nachfolgerin.

Ist die Pflege auch während der Feiertage möglich?

Ja, der Einsatz der polnischen Altenbetreuerin ist während der Feiertage möglich. Dafür wird ein Feiertagzuschlag erhoben.

Was passiert, wenn ich die Pflegekraft nicht mehr brauche?

Nach einer 14-tägigen Kündigungsfrist wird der Vertrag beendet.

Warum findet ein Betreuerwechsel statt?

Wir sorgen dafür, dass sich unsere „Engel-da-heim” nicht überanstrengen und auch Zeit für die Erholung und derer Familien haben. Am meisten findet der Betreuerwechsel jeden zweiten Monat statt.

Welche Rahmenbedingungen sind notwendig?

Die Betreuungskraft benötigt ein separates abschließbares Zimmer mit Frischluftzufuhr. Daneben muss die Mitbenutzung des Badezimmers und der Küche gewährleistet sein. Der Betreuungskraft stehen in gemeinsamer Absprache 2,5 Stunden am Tag und mindestens ein Tag pro Monat frei zu. Bei Nachteinsätzen ist ein zusätzlicher Ausgleich am Tag erforderlich.

Sind die Betreuungskosten von der Steuer absetzbar?

Ja, Sie können eine Haushaltshilfe als Sonderbelastung von der Steuer absetzen. Bei näheren Fragen setzen Sie sich mit Ihrem Steuerberater oder dem Finanzamt in Verbindung.